Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Konversation

Mittwoch, 29 April 2020 16:25

Und weiter geht’s mit dem Thema Konversation

Fortsetzung mit  den Gedanken von Celeste Headlee

4. Geh mit dem Flow

  • Geben Sie dem Gespräch / der Konversation Gelegenheit und Raum sich zu entwickeln. Erst am Ende können Sie reflektieren, welche Teile für Sie relevant waren.
  • Lassen Sie Gedanken kommen und ganz wichtig – auch wieder gehen. Ihre Aufmerksamkeit sollte ungeteilt der Konversation im aktuellen Augenblick gelten.

5. Wenn Sie etwas nicht wissen – Sagen Sie es!

6. Vergleichen Sie Ihre Gefühle nicht mit denen des Gegenübers

  • Es geht nicht um SIE.
  • Auch wenn eine Situation ähnlich erscheint - Jeder erlebt Situationen anders.

Da kommen wir zum Unterschied zwischen Sympathie und Empathie.

Empathie stärkt die Verbundenheit!
Mehr Infos zum Thema von Rene Brown https://www.youtube.com/watch?v=1Evwgu369Jw

7. Wiederholen Sie nicht

8. Keine unnötigen Details

- Es geht um Personen, nicht um Dinge.

Bei Umsetzung prüfen wir gerne eine mögliche Unterstützung durch die Förderprogramme der BAFA und der BWHM.

Und nächste Woche der letzte Teil …

Publiziert in Coaching & Training

Heute und in den nächsten Wochen teile einige Gedanken zu diesem interessanten Thema mit Ihnen / Euch.

Celeste Headlee fasst eine gute Konversation in ein paar Grundgedanken und 10 Punkten zusammen.

  • Haben Sie Interesse am Anderen!
  • Sehen Sie eine Konversation wie ein Interview!
  • Bill Nye sagt: „Jeder, den Sie jemals treffen, weiß etwas, was Sie nicht wissen“.

 

 1. Kein Multitasking

Studien beweisen, dass Multitasking in der Realität nicht funktioniert – auch nicht bei Frauen,
Zum Nachlesen: Multitasking leider nur ein Wunsch
Für eine gute Konversation heißt das, einfach präsent sein und sich auf den Gegenüber konzentrieren.

 

2. Nicht Belehren

Wenn wir jemanden belehren wollen gibt es unzählige andere Möglichkeiten, wie z.B. einen Blog zu schreiben.

 

3. Offene Fragen stellen

Ein „alter Hut“ und gleichzeitig so aktuell wie selten.
In Trainings fällt es vielen schwer, offene Fragen zu stellen.
Also einfach ausprobieren, der Unterschied im Ergebnis wird schnell sichtbar.

Nächste Woche geht es weiter …

 

Publiziert in Coaching & Training