Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Angebot

Mittwoch, 05 Februar 2020 14:29

Der Aufwand mit den Angeboten

Angebote – nicht nur umsonst!

Gerade im Handwerk stöhnen viele Unternehmer über die Vielzahl der zu erstellenden Angebote. Wenn dann noch in Betracht gezogen wird, wie wenige davon zum Auftrag werden und welche Kosten so ein Angebot verursacht, dann verliert der ein oder andere die Lust - verständlicherweise.

Gemeinsam mit einen Handwerksbetrieb haben wir diese Thematik nun aufgegriffen und das gesamte Angebotswesen überarbeitet.

Als Resultat gibt es nun klare Regeln für kostenlose und kostenpflichtige Angebote.
Das Beste ist, dass die ersten Kundenreaktionen durchaus positiv sind.

Interessiert – dann freue ich mich auf Ihren Kontakt.
Ihr Michael Kreutle

Publiziert in Prozesse
Mittwoch, 05 Februar 2020 09:58

Controlling im Vertrieb

Monatliches Vertriebscontrolling

Wichtige Kennzahlen im Vertrieb ermöglichen gezielte und effektive Aktivitäten – auch in kleineren Betrieben.
Die Umsetzung ist meist eine Herausforderung, sowohl für Inhaber oder Führungskräfte als auch für die Kollegen im Vertrieb selbst.

Sehr oft wird deutlich, dass sich die persönliche Einschätzung einiger Themen, recht deutlich von der Realität unterscheidet. In der Folge entstehen oft Entscheidungen, die ein recht negatives Verhältnis zwischen Kosten und Nutzen haben.

Ausreden gibt es auch zahlreiche, die kennen Sie sicher zur Genüge.

Stellen Sie sich einfach mal vor, Sie wüssten welche Bereiche Ihres Angebotes den höchsten Ertrag generieren, wo die meisten Angebote zum Auftrag werden und welches Potential in der „Pipeline“ ist. – Wäre nicht schlecht - ODER?

Ich unterstütze Sie gerne auf diesem Weg.
Ihr Michael Kreutle

Publiziert in Prozesse
Freitag, 06 Dezember 2019 10:38

Endlich geschafft

Strukturen und Prozesse im Vertrieb zeigen Wirkung!

Bei einem kleinem Maschinenhersteller sollte die Zahl der unnötigen Angebote minimiert und der Umsatz mit zentralen Distributoren erhöht werden.
Gemeinsam mit der Inhaberfamilie wurde ein entsprechender Weg besprochen.

Die Umstellung in der täglichen Praxis und die Veränderung der Gewohnheiten und Eigenheiten der Mitarbeiter waren die größten Herausforderungen. Wichtige Maßnahmen hierbei waren Coaching, klare Zielvereinbarungen und partnerschaftliches Controlling.

Endlich zeigen die monatlichen Auswertungen, dass die Maßnahmen wirken und sich zudem auch noch der Gesamtumsatz positiv entwickelt.
Ein weiter Vorteil ist, dass manche Mitarbeiter nun mehr Zeit für ziel- und erfolgsorientierte Arbeiten haben und die Kunden am Ende zufriedener sind.

Wir bleiben also dran und freuen uns auf die weitere Entwicklung.

Haben Sie ähnliche Herausforderungen?
- Einfach melden

Publiziert in Prozesse
Sonntag, 29 September 2019 08:28

Der Auftragseingang geht zurück

Sinkender Auftragseingang ist ein Alarmzeichen!

Und leider sind Unternehmen immer häufiger damit konfrontiert.

In vielen Fällen wird schnell klar, dass klare Strukturen und Prozess im Vertriebsablauf schlichtweg fehlen.

Das reicht von der Erhebung und der Nutzung von Kundeninformationen, über die Kategorisierung und das Nachfassen von Angeboten bis hin zur Vernachlässigung von Megatrends.
Einen Einblick in Megatrends ist zu finden unter: https://www.zukunftsinstitut.de/dossier/megatrends/

Gerne unterstütze ich Sie bei der Umsetzung von Prozessen zur Ausrichtung Ihres Unternehmens auf zukünftige Herausforderungen.

Publiziert in Prozesse
Freitag, 29 September 2017 08:48

Nutzen schaffen statt überreden

Sind SIE der richtige Partner für Ihren Kunden?

ZündhölzerTrotz guter Argumente und Produktvorteile ging der Auftrag doch an einen Mitbewerber. Und das obwohl Ihr Produkt sogar besser gewesen wäre? In einem solchen Fall hat sich ein anderer Verkäufer als der richtige Partner für diesen Kunden in diesem spezifischen Fall platziert.

Aber wie hat er das gemacht?

Im Prinzip ganz einfach. Er hat sich erst einmal angehört wo der Schuh drückt - bezogen auf das Produkt und evtl. auch persönlich. Dazu hat er sicher die richtige Fragetechnik angewendet. Danach hat er aus seinem Angebot ausgewählt, was er anbietet.
Erst dann kommen Argumente und Produktvorteile ins Spiel. Wichtig ist dabei auch, Ihr komplettes Angebot mit Service, Zahlungskonditionen, Unterstützung, Marketing, etc. einzubeziehen.

Dieser Perspektivenwechsel kann den feinen Unterschied ausmachen.
Gerne bereite ich Sie darauf vor.
Ich freue mich auf Ihren Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Publiziert in Coaching & Training